Die Landratswahl wirft ihre Schatten voraus!

Jörg Michael Schrader, designierter Landratskandidat der CDU für den Mühlenkreis, stellte sich in Rothenuffeln in der CDU Gemeindeverbandsversammlung vor.

v.l. Jörg Michael Schröder, designierter Landratskandidat, Kristian Brukamp, Vors. des CDU Gemeindeverbandes Hille, Detlef Beckschewe, Vors. der CDU Kreistagsfraktion und Patrick Nowak
v.l. Jörg Michael Schröder, designierter Landratskandidat, Kristian Brukamp, Vors. des CDU Gemeindeverbandes Hille, Detlef Beckschewe, Vors. der CDU Kreistagsfraktion und Patrick Nowak
Der Vorsitzenden der CDU Kreistagsfraktion Detlef Beckschewe gab Hintergrundinformationen zu den Mühlenkreiskliniken, die so in der Presse noch nicht dargestellt wurden.
Der designierten Landratskandidat der Kreis CDU, Jörg Michael Schrader, der der seit 6 Jahren als Kämmerer im Kreishaus tätig ist, stellte sich vor. Er fühlt sich im Mühlenkreis wohl und freue sich auf die Arbeit als Landrat. 

Der CDU Gemeindeverband Hille hatte zu einer Mitgliederversammlung eingeladen. Sie fand kürzlich im Bürgerhaus Rothenuffeln statt. Im Mittelpunkt standen Delegiertenwahlen und ein Bericht vom Vorsitzenden der CDU Kreistagsfraktion Detlef Beckschewe zum Thema „Aktuelle Kreispolitik“. Hier gab es von ihm Hintergrundinformationen zu den Mühlenkreiskliniken, die so in der Presse noch nicht dargestellt wurden.

Die Vorstellung des designierten Landratskandidaten der Kreis CDU, Jörg Michael Schrader wurde ebenfalls von ihm vorgenommen.

Wie Detlef Beckschewe ausführte, arbeitet der 50 jährige Jörg Michael Schrader seit sechs Jahren als Dezernent und Kämmerer für den Mühlenkreis. Er bringt Kompetenz, Kontinuität und Erfahrung mit.

Danach stellte sich der Kandidat Jörg Michael Schrader selbst vor. Er betonte, dass er die erfolgreiche Arbeit von Anna Bölling fortsetzen werde. Transparenz und Offenheit seien ihm wichtig. Das habe auch dazu geführt, dass sich das Arbeitsklima im Kreishaus positiv entwickelt hätte. Weiter werde er sich für die Weiterentwicklung der Mühlenkreiskliniken, der Mobilität im Ländlichen Raum, die Digitalisierung und den demographischen Wandel einsetzen. Er fühle sich im Mühlenkreis wohl und freue sich auf die Arbeit als Landrat.

Die endgültige Nominierung findet am 29.10. 2022 in der Vertreterversammlung der Kreis CDU statt.

Die Landratswahl, wird voraussichtlich am 15. Januar 2023 stattfinden.

Zurzeit hat nur die CDU ihren Landratskandidaten vorgestellt. Es bleibt abzuwarten, welche Kandidaten von den anderen Parteien ins Rennen geschickt werden.

Die neue Wahl wurde notwendig, da die Landrätin Anna Katharina Bölling seit Beginn des Monats ihren Dienst als Regierungspräsidentin in Detmold angetreten hat. Anna Bölling wurde von der aktuellen Landesregierung in dieses Amt berufen! 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben