CDU Ortsunion Holzhausen setzt sich für Verkehrsberuhigung im Dorfkern ein.

Über 20 Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren leben im Dorfkern.

Inzwischen leben über 20 Kinder an der Dorfstraße. Hier sollte jede Autofahrerin, jeder Autofahrer Rücksicht nehmen.
Inzwischen leben über 20 Kinder an der Dorfstraße. Hier sollte jede Autofahrerin, jeder Autofahrer Rücksicht nehmen.

Eltern und Großeltern sorgen sich um die Sicherheit ihrer Kinder im Ortskern von Holzhausen. Obwohl in diesem Bereich 30km/h vorgegeben sind, gibt es immer wieder Verkehrsteilnehmer, die sich nicht daran halten und viel zu schnell durchs Dorf fahren.
Der Vorsitzende der Ortsunion, Markus Hauschke, führte aus, dass inzwischen an der Dorfstraße, die nur eine Länge von ca. 300 m hat, über 20 Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren leben.

Die CDU Ortsunion Holzhausen hatte zu einer Versammlung eingeladen. Sie fand bei Hanna Hartmann, Holzhauser Dorfstr. 6, statt. Im Mittelpunkt der Versammlung stand das Thema „Verkehrsberuhigung im Dorfkern (Holzhauser Dorfstr. und Glockenweg).

Der Vorsitzende der Ortsunion, Markus Hauschke, führte aus, dass inzwischen an der Dorfstraße, die nur eine Länge von ca. 300 m hat, über 20 Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren leben. Eltern und Großeltern sorgen sich um die Sicherheit ihrer Kinder. Obwohl in diesem Bereich 30km/h vorgegeben sind, gibt es immer wieder Verkehrsteilnehmer, die sich nicht daran halten und viel zu schnell durchs Dorf fahren.

Die anwesenden Eltern machten deutlich, dass es nicht reiche, nur Schilder aufzustellen, sondern es müssen auch Maßnahmen ergriffen werden, dass sich alle Verkehrsteilnehmer an die vorgegebene Geschwindigkeit halten. So könnten kleine Hindernisse, z.B. Blumenkübel, auf die Straße gestellt werden, die die Fahrerinnen und Fahrer zwingen, den Fuß vom Gas zu nehmen.  Ein gutes Beispiel sei der Barbaraweg in Holzhausen. Hier habe man seiner Zeit durch das Aufstellen von Blumenkästen und das Ausweisen von Parkbuchten, eine spürbare Verkehrsberuhigung herbeiführen können.

Die CDU-ler wiesen darauf hin, dass die Holzhauser Dorfstraße häufig als schnelle Verbindung zwischen Nordhemmer Str. und Lindenstr. genutzt werde und der Glockenweg als Abkürzung zwischen Nordhemmer Str. (Höhe Eichenkamp) und Hartum diene. Selbstverständlich können die Verkehrsteilnehmer die Straßen nutzen, die sie möchten, jedoch sollte die vorgegebene Geschwindigkeit konsequent eingehalten werden, so die Anwesenden.

Die Eltern führten weiter aus, dass sie schon im November 2013 einen Antrag auf verkehrsberuhigende Maßnahmen auf der Holzhauser Dorfstr. und dem Glockenweg an die Gemeindeverwaltung  gestellt haben. Da aber bis heute nichts umgesetzt worden sei, haben sie in diesem Jahr erneut einen Antrag gestellt und hoffen, dass er demnächst im Bauausschuss behandelt und positiv beschieden wird.

Die Mitglieder der CDU Ortsunion waren sich darin einig, dass für die Sicherheit der Kinder alles getan werden müsse, denn Kinder seien unsere Zukunft.

Ein weiteres Thema dieser Versammlung waren Natur- und Umweltschutz in Holzhausen. Zwei Projekte wurden angedacht, die in der nächsten Versammlung weiter erörtert werden sollen.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben