Über mich

 

Persönliches:

Geboren wurde ich 1982 im Krankenhaus in Minden als erstes von zwei Kindern. Seit meiner Geburt bin ich in Südhemmern zu Hause. Meine Eltern haben hier 1978 im Gemüsegarten meiner Uroma ihr Haus gebaut. Das Haus meiner Uroma haben wir nach und nach renoviert. Seit meinem 18. Geburtstag lebe ich einer Wohnung in unmittelbarer Nähe zu meinen Eltern. Familiärer Zusammenhalt und der lebhafte Austausch mit Menschen der älteren Generation sind mir sehr wichtig.

Meine Kindheit verbrachte ich in Südhemmern und habe bereits im Kindergartenalter meine ersten Freundschaften geschlossen, die auch heute noch bestehen. Ich bin ledig, aber in einer festen Partnerschaft. Das wunderbare Wir-Gefühl in der Gesellschaft meiner Freunde und die Zweisamkeit mit meiner Partnerin sind für mich unersetzbar.

Nachdem meine Handballkarriere bei der Jugend des TuS Südhemmern aufgrund von „Talentfreiheit“ schneller beendet war als sie begann, habe ich beim Studium in Bielefeld viel Zeit mit Wing Tsun, einer Selbstverteidigungskampfkunst, und dem Tanzen verbracht. Das lebendige Vereinsleben und die sportliche Herausforderung waren und sind für mich ein wertvoller Ausgleich zu meinen intellektuellen Herausforderungen. Dem Tanzen bin ich bis heute treu geblieben. Meine Begeisterung und eine ebenso engagierte Tanzpartnerin brachten mich sogar zum Tanzsport, bei dem wir aktuell an einem Aufstieg in die nächsthöhere Leistungsklasse arbeiten.

Als Kind vom Dorf war ich schon immer fasziniert von Landwirtschaft, Maschinen und Technik. Wenn es mir die Zeit erlaubt nutze ich gern die Gelegenheit im landwirtschaftlichen Betrieb eines Freundes in Holzhausen II mit anzupacken- eine gelungene Abwechslung zu meinem Bürotag in der Landwirtschaftskammer.


 

 

Beruflicher Werdegang/Ausbildung:

Nach Abitur am Herder-Gymnasium und Zivildienst in der Diakonissenanstalt Salem Köslin in Minden studierte ich Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld. Als frisch gebackener Master of Science der Wirtschaftswissenschaften begann ich danach meine berufliche Karriere bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BPW Treuhand GmbH in Bünde. Hier arbeitete ich schwerpunktmäßig an Jahresabschlussprüfungen aus dem öffentlichen Sektor und lernte viel über kommunales Haushalts- sowie Steuer- und Handelsrecht. Die Aufgabe bei unterschiedlichen Städten, Gemeinden und Kommunalunternehmen die Ordnungsmäßigkeit sicherzustellen und sich in die jeweiligen örtlichen, politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten zu versetzen war fordernd und spannend zugleich. In kurzer Zeit lernte ich so eine Vielzahl von Problemstellungen im öffentlich-rechtlichen Handlungsfeld und ebenso viele erprobte Lösungsstrategien kennen.

Um wieder näher bei Familie und Freunden zu sein, nahm ich danach eine Stelle in der Finanzsteuerung/Kämmerei des Landkreis Schaumburg in Stadthagen an. Hier war ich mitverantwortlich für Haushaltsplanungen, Jahresabschlüsse sowie Steuern des Landkreises und seiner Kommunalunternehmungen. Dabei lernte ich die Seite der Erstellung dessen, was ich zuvor geprüft hatte, noch besser kennen. Meinem Wunsch nach mehr Verantwortung und Entscheidungen zu übernehmen konnte allerdings beim Landkreis nicht entsprochen werden.

Seit April 2019 bin ich als Büroleiter in der Landwirtschaftskammer NRW, Kreisstelle Minden-Lübbecke, tätig. Zur Unterstützung der Geschäftsführung nehme ich hier Aufgaben der inneren Organisation, wie z.B. Systemadministration, Fuhrparkmanagement oder Personalangelegenheiten wahr – immer in Zusammenarbeit mit unserer Zentrale in Münster.


Interesse, weitere Informationen zu bekommen?

www.henning-grinke.de

Inhaltsverzeichnis
Nach oben